Frank K.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schultz,

als Sie im April 2013 unser Mandat übernommen haben, war für uns nicht absehbar, dass sich das folgende Verfahren über fünf Jahre hinziehen würde.

Die Ausgangslage wirkte einfach, allerdings zeigten sich rasch die Tücken der Rechtsfindung, und die Berechtigung des Sprichworts „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand“ wurde für uns in Form einer Einstweiligen Verfügung unmittelbar greifbar.

Sie waren im folgenden Rechtsstreit ein fachkundiger Partner, der stets den Eindruck vermittelte, dass er die Fehlentscheidung des Gerichts nicht hinnehmen würde und uns durch die tückischen Untiefen der Justiz und gegen den harten und herabwürdigenden Widerstand der gegnerischen Seite zum Erfolg steuern würde.

Ihre bewundernswürdige Ausdauer verbunden mit umfassender fachlicher Kompetenz sowie dem außergewöhnlichen persönlichen Einsatz, immer präsent zu sein und unermüdlich und unbeirrt über 5 Jahre hinweg immer wieder detailliert die Schriftsätze der Gegenseite zu widerlegen, war und ist die Grundlage Ihres Selbstverständnisses als Rechtsanwalt. Kurzum: Ihr nie ermüdendes Engagement hat uns während dieser fünf Jahre immer wieder neuen Mut gegeben, weiterzukämpfen.

Das Ergebnis des Rechtsstreits in Form eines Vergleichs, der die wesentlichen Aspekte unseres „Wunschkatalogs“ beinhaltet, ist nach 5 Jahren intensiver gemeinsamer Arbeit ein rundum positiver Abschluss. Mein Vertrauen in Ihren engagierten und kompetenten Beistand ist damit in der Rückschau vollständig bestätigt worden.

Ich danke Ihnen nochmals für Ihren außerordentlichen Einsatz.

Mit freundlichen Grüßen

Frank K.

25. Juli 2018